Spring Cloud für Cloud-native Anwendungen

Cloud-native Anwendungen bauen mit Spring Cloud

30.05.2016

Jetzt veröffentlicht: "Frühlingswolken" - Der zweite Teil unserer Artikelserie im Java Magazin zum Thema Cloud-Native-Stack.

Cloud-native Anwendungen skalieren fast beliebig, reagieren elastisch auf Last und sind bis an die Schmerzgrenze fehlertolerant. So etwas sicherzustellen ist komplex. Es braucht neue Frameworks und Infrastruktur, die den Anwendungsentwickler vor dieser Komplexität schützen. Genau das leistet Spring Cloud: Es bietet ein Framework zur Entwicklung von Cloud-nativen Anwendungen als Microservices und integriert die quelloffene Cloud-Infrastruktur von Netflix und Co.

Wir zeigen in einer vierteiligen Artikelserie im Java Magazin, wie der Cloud-Native-Stack aufgebaut ist, wie man Anwendungen mit Spring Cloud baut, wie man Kubernetes für die Clusterorchestrierung einsetzt und welche Rolle Mesos dabei spielt.

Jetzt kostenfrei downloaden:
Teil 2 - "Cloud-native Anwendungen bauen mit Spring Cloud und Netflix OSS"

Zu den weiteren Artikeln:
Teil 1 - "Der Cloud-Native-Stack: Mesos, Kubernetes und Spring Cloud"

Teil 3 - "Cloud-native Anwendungen mit Kubernetes"

Teil 4 – "Das Betriebssystem der Cloud"